Johannes Maus verzichtet auf Annahme Ratsmandat

Carsten Wendler rückt in den Stadtrat nach

21.09.2020: Stellungnahme von Johannes Maus

„Hiermit erkläre ich am heutigen Montag, 21. September 2020 meinen Verzicht auf die Annahme meines Ratsmandates. Ich habe mich zu diesem Schritt nach 31-jähriger ununterbrochener Ratsmitgliedschaft entschlossen, um Carsten Wendler den Einzug über die Reserveliste in den Rat der Stadt Velen zu ermöglichen.

Carsten Wendler hat ein überragendes Wahlergebnis im Rahmen des Bürgermeisterwahlkampfes erzielt. Dieses Ergebnis gegen eine Amtsinhaberin ist absolut ungewöhnlich und sucht im Münsterland seinesgleichen. Besonders in Ramsdorf erkämpfte er eine Mehrheit von 53,3% der Stimmen.

In der Reflektion unserer Wahlergebnisse bin ich zum Entschluss gekommen, dass es für die CDU Velen-Ramsdorf kein weiter so geben kann. Ohne Carsten Wendler als Teil des Stadtrates ist ein Neuanfang innerhalb der CDU undenkbar und unrealistisch. Wir haben sieben Ratsmitglieder, die erstmalig bei einer Kommunalwahl angetreten sind und ein Direktmandat errungen haben. Sie, der Rest der neuen CDU-Fraktion und die Bürgerinnen und Bürger erwarten zurecht eine starke und auf die Zukunft ausgerichtete Führung.

Daher habe ich mich entschlossen mein Direktmandat nicht anzunehmen, sondern Carsten Wendler als Ersten der CDU-Reserveliste die Möglichkeit zu geben, ein Mandat im Rat der Stadt Velen zu erhalten und den Neuanfang in der CDU-Fraktion einzuleiten. Meine Entscheidung ist alternativlos und für mich am leichtesten zu verschmerzen, da ich das CDU-Kreistagsmandat erhalten habe und damit automatisch auch zu den örtlichen Fraktionssitzungen als kooptiertes Mitglied eingeladen werde. Alle Wählerinnen und Wähler aus meinem Wahlkreis können sicher sein, dass ihre Interessen von der CDU-Fraktion bestens vertreten werden.

Euer Johannes“

Kommunalwahl 2020

Das Team Velen Ramsdorf vom CDU-Stadtverband Velen-Ramsdorf dankt herzlich allen Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen. Mit 13 von 13 direkt geholten Wahlkreisen und einem Ergebnis von 47,2 % sind wir zur stärksten Fraktion im Stadtrat gewählt worden. Unsere Fraktion verjüngt sich im Durchschnittsalter um zehn Jahre. Statt bislang einer Stadträtin stellen wir künftig zwei Frauen im Stadtrat. Besonders erfreut macht uns die gestiegene Wahlbeteiligung von 58,1 % auf 65,0 %.

Zukunftsprogramm 2020 | 2025

Unsere Gesellschaft befindet sich in einem stetigen Wandel. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern werden wir nach guten Antworten auf gesellschaftliche und technische Weiterentwicklungen und Veränderungen suchen und sie gemeinsam finden.

Endspurt!

Mit unserem motivierten Team konnten wir heute noch einmal viele Vitamine CDU 🍎 verteilen.

Schulentwicklung ist Vertrauenssache

Der CDU-Stadtverband Velen-Ramsdorf, mit seinem Spitzenkandidaten zur Kommunalwahl Carsten Wendler, nimmt Stellung zu der Berichterstattung in der Borkener Zeitung, zu den beiden Leserbriefen und zu Wortbeiträgen in Social Media.

Wir sind weiter für Ihre Anliegen da!

Zum Beispiel an unseren zwei Infoständen:
- Mittwoch, 9. September 2020, 9 bis 13 Uhr, Marktplatz Ramsdorf
- Samstag, 12. September 2020, 9 bis 13 Uhr, K+K Ramsdorf

Zeit zu handeln!

Antrag der CDU-Fraktion zur Situation in der Ramsdorfer Innenstadt

Die CDU-Fraktion Velen-Ramsdorf beantragte gestern (31.08.2020) für die Sitzung des Stadtrates am 2. November 2020 den folgenden Tagesordnungspunkt:

Integriertes Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK)
hier: Ortskern Ramsdorf


Begründung: Schon in unserer Haushaltsrede am 16.12.2019 (Auszug siehe unten) war und ist uns der Ortskern Ramsdorf ein wichtiges Anliegen. Die Verwaltung wird beauftragt, in der Sitzung
a) den aktuellen Zeitplan der Maßnahmen vorzustellen,
b) alle Varianten für eine Zwischenlösung zur Verbesserung der Straßenverhältnisse Lange Straße und Hausstraße inklusive einer Handlungsempfehlung vorzustellen und
c) Möglichkeiten vorzustellen, die dazu geeignet sind, unter der dann aktuell geltenden CoronaSchV eine Informationsveranstaltung für Bürger, Anlieger und Gewerbetreibend durchzuführen.

Stellungnahme zur abgesagten Podiumsdiskussion

Der CDU-Stadtverband bedauert sehr, dass sich die Kolpingsfamilie Velen letztendlich gezwungen sah, die für den 5. August 2020 geplante Podiumsdiskussion wegen der fehlenden Zusage von Frau Jeske abzusagen.